Die Anfänge

Den ersten Kontakt mit dem Rennsport hatten die Brüder Michael und Peter Bonk durch ihren Vater, der diesem Sport schon seit 1965 verbunden ist. Schon im Alter von 10 Jahren, noch als sog. "Reifenroller" im Einsatz, stand für beide fest, später selbst Rennen zu fahren. Nach bestandener Leistungsprüfung nahmen die Brüder dann im Alter von 18 Jahren an ihren ersten Rennen auf dem Nürburgring teil. 1986 war Michael Bonk der jüngste Teilnehmer in einem 24h-Rennen.

Gleichzeitig machte man sein Hobby zum Beruf. Am 01.09.1990 gründeten beide Brüder zusammen die Firma Bonk Kfz an der Steinfurter Straße in Münster. Da eine Erweiterung des Betriebes an diesem Standort nicht möglich war, gründete man im Jahre 1998 den Zweitbetrieb Bonk-Motorsport in Münster-Nienberge.

Beide leiten nach wie vor den Kfz-Betrieb an der Steinfurter Straße sowie das auf Karosseriearbeiten und die Vorbereitung von Rennfahrzeugen spezialisierte Geschäft in Münster-Nienberge. Peter Bonk als ausgebildeter Kfz-Meister steht als Ansprechpartner für das generelle Werkstattgeschäft zur Verfügung, Michael Bonk als Spezialist für Karosseriearbeiten kümmert sich um die perfekte Wiederherstellung von Unfallfahrzeugen und die Rennsportabteilung.

Mit eigenen Tourenwagen bestreitet das Bonk Team seit vielen Jahren sehr erfolgreich verschiedene Motorsport-Events.

2002    Meister der BF-Goodrich-Langstreckenmeisterschaft
2004    Junior-Meister mit dem Team Bonnfinanz
2005    Vize-Meister der BF-Goodrich-Langstreckenmeisterschaft und Serienwagen-Meister
2006    Meister der BF-Goodrich-Langstreckenmeisterschaft, Serienwagen-Meister, 10. Platz 24h-Rennen
2007    Vize-Meister der BF-Goodrich-Langstreckenmeisterschaft, Serienwagen-Meister
2010    Meister der BF-Goodrich-Langstreckenmeisterschaft
2011    25 Klassensiege in VLN und 24h-Rennen

Von dieser Erfahrung profitieren nicht zuletzt die Kunden, die den Aufbau und Tuning von Rennfahrzeugen in den Betrieben der beiden Bonk-Brüdern durchführen lassen.